SV-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N P R S U V W Z
Fälligkeit der Beiträge
Zur Druckansicht (öffnet neues Fenster)

Der Gesamtsozialversicherungsbeitrag ist spätestens am drittletzten Bankarbeitstag desselben Monats fällig.

Diese Regelung bedeutet für jeden Betrieb bei der Entgeltabrechnung und beim Aufführen der abgerechneten Beiträge im BeitragsnachweisBeitragsnachweis Folgendes:

  • Der Gesamtsozialversicherungsbeitrag muss spätestens am drittletzten Banktag des Tätigkeitsmonats bei der Einzugsstelle verfügbar sein, und zwar in Höhe des voraussichtlichen Monatsbeitrags. Der Arbeitgeber hat die voraussichtliche Höhe des Beitrags gewissenhaft zu schätzen.
  • Arbeitgeber können die Beiträge nach dem Vormonatssoll zahlen, wenn der tatsächliche Wert für den laufenden Monat noch nicht bekannt ist.
  • Der Ausgleich zwischen der voraussichtlichen Beitragshöhe und der "tatsächlichen" Beitragshöhe erfolgt im Folgemonat.

Fälligkeitstage 2020

Monat Fällig bis
Januar 29.
Februar 26.
März 27.
April 28.
Mai 27.
Juni 26.
Juli 29.
August 27.
September 28.
Oktober 28.
November 26.
Dezember 28.

Der Fälligkeitstag gilt einheitlich auch für die Umlagen (U 1, U 2) nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz und für die Insolvenzgeldumlage.

Geschuldete Beiträge der Unfallversicherung werden am 15. des Monats fällig, der dem Monat folgt, in dem der Beitragsbescheid dem Zahlungspflichtigen bekannt gegeben worden ist; entsprechendes gilt für Beitragsvorschüsse, wenn der Bescheid hierüber keinen anderen Fälligkeitstermin bestimmt.

Ein Angebot der BITMARCK BERATUNG GMBH, München 2020
Datenschutzhinweise zu diesem Inhalt
Alle Ausführungen sind in Kurzform aufbereitet, rechtlich verbindlich sind allein Gesetz und Satzung