Debeka BKK - Versichertennews
19.11.2019
Altersvorsorge: Betriebsrentner werden entlastet

Ab 2020 werden alle Betriebsrentnerinnen und -rentner bei der gesetzlichen Krankenversicherung entlastet. K├╝nftig m├╝ssen sie nur noch Beitr├Ąge f├╝r Einkommen aus Betriebsrenten zahlen, das 159 Euro ├╝bersteigt. Das hat das Bundeskabinett beschlossen.

Rund vier Millionen gesetzlich krankenversicherte Betriebsrentnerinnen und -rentner werden von der Einf├╝hrung eines Freibetrags profitieren. Sie zahlen dann nur noch f├╝r die Eink├╝nfte aus der betrieblichen Altersvorsorge Beitr├Ąge zur gesetzlichen Krankenversicherung, die den dynamischen Freibetrag von zun├Ąchst 159 Euro im Monat ├╝bersteigen.

ÔÇ×Wir wollen das Vertrauen in die betriebliche Altersvorsorge st├Ąrken. Wer f├╝rs Alter vorsorgt, darf nicht bestraft werdenÔÇť, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Alle Betriebsrentner profitieren

Rentnerinnen und Rentner mit kleinen Betriebsrenten zahlen damit ab kommendem Jahr gar keine Beitr├Ąge mehr, f├╝r andere halbiert sich der Beitragssatz. Auch wer eine h├Âhere Betriebsrente bezieht, wird sp├╝rbar entlastet: Er spart rund 300 Euro j├Ąhrlich. Ganz konkret hei├čt das: Wer im kommenden Jahr 169 Euro im Monat Betriebsrente bekommt, zahlt nur noch auf 10 Euro Kassenbeitr├Ąge.

Zur Pressemitteilung

zurück