Debeka BKK - Versichertennews
19.11.2019
Ab 2020 werden alle Betriebsrentnerinnen und -rentner bei der gesetzlichen Krankenversicherung entlastet. Künftig müssen sie nur noch Beiträge für Einkommen aus Betriebsrenten zahlen, das 159 Euro übersteigt. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. >>mehr
14.11.2019
Nachdem der Beitragssatz zur Arbeitsförderung Anfang 2019 von 3,0 % auf 2,5 % gesenkt wurde, ist nun eine erneute Senkung geplant – auf 2,4 % ab dem 1.1.2020. >>mehr
12.11.2019
Merken Sie die „Nachwehen“ der letzten Zeitumstellung noch? Sie sind damit nicht allein. Bei empfindlichen Menschen kann es Wochen und sogar Monate dauern, bis sich die innere Uhr umgewöhnt hat. Hierüber informiert aponet.de – das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen – in einer aktuellen Pressemitteilung. >>mehr
08.11.2019
Zwei Wochen nach dem Bundestag stimmte am 8. November 2019 auch der Bundesrat dem dritten BĂĽrokratieentlastungsgesetz zu. Die darin enthaltenen MaĂźnahmen sollen Wirtschaft, BĂĽrgerinnen und BĂĽrgern sowie Verwaltung zu Gute kommen. >>mehr
07.11.2019
Nach Beendigung eines Altersteilzeitarbeitsverhältnisses im Blockmodell besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Urlaub für die sog. Freistellungsphase. Zu dieser Entscheidung gelangte das Bundesarbeitsgericht (BAG) in einem aktuellen Urteil. >>mehr
04.11.2019
Jedes Jahr sterben mehr Frauen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen als an Brustkrebs. In vielen Fällen unterschätzen sie die Anzeichen für eine Herzschwäche und suchen viel später als Männer ärztliche Hilfe auf. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) nimmt daher die Herzwochen im November zum Anlass, um Frauen über Herzschwäche und weitere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems aufzuklären. >>mehr
31.10.2019
Die Sozialversicherungsbeiträge werden aus dem beitragspflichtigen Entgelt und unter Berücksichtigung der für die verschiedenen Versicherungszweige geltenden Beitragssätze berechnet. Hierbei gelten ab dem 01.01.2020 die nachfolgend aufgeführten Werte. >>mehr
29.10.2019
Die Bundesregierung will die Wettbewerbsfähigkeit und die Attraktivität der dualen Berufsausbildung erhöhen. Gelingen soll dies insbesondere mit einer Mindestvergütung für Auszubildende, international vergleichbaren Abschlussbezeichnungen und Teilzeitausbildung. Der Bundestag hat der Novelle des Berufsbildungsgesetzes nun zugestimmt. >>mehr
25.10.2019
Nachtarbeit verringert deutlich die Reaktionszeiten bei den betroffenen Beschäftigten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie über die gesundheitlichen Auswirkungen von Schichtarbeit bei Beschäftigten im Pflegedienst. Durchgeführt hat die Studie das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV), Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA). >>mehr
23.10.2019
Elektronische Fahrtenbücher werden oft mit dem Zusatz „stressfrei“ beworben, dennoch müssen auch sie zeitnah und vollständig geführt werden. Das gilt nicht nur für die elektronische Datenaufzeichnung, sondern auch für erforderliche Ergänzungen, wie ein aktuelles Urteil zeigt. Hierüber informiert der Bund der Steuerzahler Bayern e.V. in einer Pressemitteilung. >>mehr
18.10.2019
Am 11.05.2019 ist das „Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung“ (Terminservice und Versorgungsgesetz – TSVG) in Kraft getreten. Mit dem Gesetz werden u.a. die Leistungen für gesetzlich Versicherte ausgeweitet. >>mehr
15.10.2019
Für zwölf Handwerke gilt künftig wieder die Meisterpflicht. Das hat das Bundeskabinett mit der Änderung der Handwerksordnung beschlossen. Ziel ist es, die Qualität und die Qualifikation im Handwerk zu stärken und die Strukturentwicklung im Handwerk und dessen Zukunft nachhaltig zu sichern. >>mehr
11.10.2019
Wer mit einer positiven Einstellung durch das Leben geht, ist nicht nur glücklicher, sondern hat auch ein geringeres Risiko für schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das geht aus einer aktuellen Auswertung von 15 Studien hervor, die im Fachblatt Jama Network erschienen ist. Hierüber informiert aponet.de – das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen – in einer aktuellen Pressemitteilung. >>mehr
08.10.2019
Während sich im Eckpunktepapier zum Dritten Bürokratieentlastungsgesetz (BEG III) aus Mai 2019 unter „III. Schutz der Arbeitnehmer und angemessener Aufwand beim Mindestlohn“ noch der Punkt „Anhebung und Dynamisierung der Minijob-Grenze“ befand, ist dieser im aktuellen Referentenentwurf nicht mehr zu finden. >>mehr
02.10.2019
Wer sich zum Handwerks- oder Industriemeister, zum Techniker, Betriebswirt oder staatlich geprüften Erzieher fortbilden will, soll ab August 2020 noch besser unterstützt werden. Das sieht der Gesetzentwurf zur Reform des Aufstiegs-BAföG vor, den das Bundeskabinett jetzt verabschiedet hat. >>mehr
30.09.2019
Bei Kindern stehen Spiele-Apps hoch im Kurs. Dem SpielvergnĂĽgen stehen allerdings eine FĂĽlle an Risiken gegenĂĽber: die zumeist harmlosen und kindaffinen Spielinhalte treffen auf ungesicherte Kommunikationsfunktionen, hohen Kaufdruck und perfide Werbestrategien. >>mehr
26.09.2019
Zu viel Bürokratie hemmt Innovationen und schwächt den Wirtschaftsstandort Deutschland. Aus diesem Grund hat die Bundesregierung den „Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie (Drittes Bürokratieentlastungsgesetz – BEG III)“ auf dem Weg gebracht und will diesen noch im Herbst 2019 verabschieden. >>mehr
24.09.2019
Von zehn Neueinstellungen sind vier befristet. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Auf die Gesamtzahl der Beschäftigten bezogen arbeitet jeder zwölfte befristet. Auszubildende sind in dieser Zahl nicht berücksichtigt. >>mehr
20.09.2019
Ab dem Jahr 2021 soll der Solidaritätszuschlag weitgehend abgeschafft werden. Vollständig befreit würden damit dann rund 90 Prozent der Zahlenden, weitere 6,5 Prozent wären teilweise befreit. Dies geht aus einem Gesetzentwurf hervor, den die Bundesregierung jetzt auf den Weg gebracht hat. >>mehr
17.09.2019
Spanische Forscher haben festgestellt, dass die meisten Personen, die an einem therapieresistenten Bluthochdruck leiden, auch Atemaussetzer im Schlaf haben, eine sogenannte obstruktive Schlafapnoe. Hierüber informiert aponet.de – das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen – in einer aktuellen Pressemitteilung. >>mehr
11.09.2019
Digitale Technologien können dabei helfen herauszufinden, was in unserem Essen steckt und woher es eigentlich kommt. Wie eine repräsentative Befragung des Digitalverbands Bitkom unter 1.003 Bundesbürgern ergibt, haben 17 Prozent bereits eine Barcode-Scanner-App für Informationen über Inhaltstoffe und Siegel von Lebensmitteln genutzt. >>mehr
09.09.2019
Vor einigen Tagen wurde der Referentenentwurf über die geplanten Rechengrößen 2020 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorgelegt. Dieser befindet sich nun zur Abstimmung in verschiedenen Gremien und soll im Oktober 2019 im Bundeskabinett beschlossen werden. >>mehr
05.09.2019
Zum gestrigen Welttag der sexuellen Gesundheit hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihr neues Beratungsangebot www.liebesleben.de/beratung zum Schutz vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) hingewiesen. >>mehr
03.09.2019
Wer einen Probearbeitstag verrichtet und sich ich dabei verletzt, ist gesetzlich unfallversichert. Dies hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden (AZ: B 2 U 1/18 R). >>mehr
28.08.2019
Lange Arbeitszeiten von Eltern erhöhen bei ihren Kindern das Risiko, im Vorschulalter an Übergewicht oder Fettleibigkeit zu leiden. Dies geht aus einer wissenschaftlichen Untersuchung hervor, über die das ÄRZTEBLATT in einer aktuellen Pressemitteilung informiert. >>mehr
26.08.2019
Der Gesundheitsetat im Bundeshaushalt für 2020 soll leicht ansteigen. Im Bereich des Bundesministeriums für Gesundheit sind demnach Ausgaben in Höhe von rund 15,33 Milliarden Euro vorgesehen. Das sind knapp 20 Millionen Euro mehr als im Jahr 2019. Dies geht aus dem Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 hervor. >>mehr
21.08.2019
Das Nettoeinkommen entscheidet, wer in Deutschland zu den einkommensstärksten zehn Prozent der Gesellschaft gehört. Wie sich die Werte konkret verteilen, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). >>mehr
19.08.2019
Vor dem Schlafengehen sollte man Alkohol und Nikotin meiden. Sie wirken sich schlecht auf den Schlaf aus. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, über die aponet.de – das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen in einer Pressemitteilung informiert. >>mehr
19.08.2019
Zwei Wochen nach dem Bundestag stimmte am 8. November 2019 auch der Bundesrat dem dritten BĂĽrokratieentlastungsgesetz zu. Die darin enthaltenen MaĂźnahmen sollen Wirtschaft, BĂĽrgerinnen und BĂĽrgern sowie Verwaltung zu Gute kommen. >>mehr
15.08.2019
Die Bundesregierung hat gestern das Gesetz zur Entlastung unterhaltsverpflichteter Angehöriger in der Sozialhilfe und in der Eingliederungshilfe (Angehörigen-Entlastungsgesetz) im Kabinett verabschiedet. U.a. werden hierdurch unterhaltsverpflichtete Eltern und Kinder von Leistungsbeziehern der Sozialhilfe finanziell spürbar entlastet. >>mehr