Debeka BKK - Arbeitgebernews
19.11.2019
Ab 2020 werden alle Betriebsrentnerinnen und -rentner bei der gesetzlichen Krankenversicherung entlastet. Künftig müssen sie nur noch Beiträge für Einkommen aus Betriebsrenten zahlen, das 159 Euro übersteigt. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. >>mehr
14.11.2019
Nachdem der Beitragssatz zur Arbeitsförderung Anfang 2019 von 3,0 % auf 2,5 % gesenkt wurde, ist nun eine erneute Senkung geplant – auf 2,4 % ab dem 1.1.2020. >>mehr
12.11.2019
Zwei Wochen nach dem Bundestag stimmte am 8. November 2019 auch der Bundesrat dem dritten Bürokratieentlastungsgesetz zu. Die darin enthaltenen Maßnahmen sollen Wirtschaft, Bürgerinnen und Bürgern sowie Verwaltung zu Gute kommen. >>mehr
07.11.2019
Merken Sie die „Nachwehen“ der letzten Zeitumstellung noch? Sie sind damit nicht allein. Bei empfindlichen Menschen kann es Wochen und sogar Monate dauern, bis sich die innere Uhr umgewöhnt hat. Hierüber informiert aponet.de – das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen – in einer aktuellen Pressemitteilung. >>mehr
04.11.2019
Nach Beendigung eines Altersteilzeitarbeitsverhältnisses im Blockmodell besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Urlaub für die sog. Freistellungsphase. Zu dieser Entscheidung gelangte das Bundesarbeitsgericht (BAG) in einem aktuellen Urteil. >>mehr
31.10.2019
Am 11.05.2019 ist das „Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung“ (Terminservice und Versorgungsgesetz – TSVG) in Kraft getreten. Mit dem Gesetz werden u.a. die Leistungen für gesetzlich Versicherte ausgeweitet. >>mehr
29.10.2019
Die Sozialversicherungsbeiträge werden aus dem beitragspflichtigen Entgelt und unter Berücksichtigung der für die verschiedenen Versicherungszweige geltenden Beitragssätze berechnet. Hierbei gelten ab dem 01.01.2020 die nachfolgend aufgeführten Werte. >>mehr
25.10.2019
Die Bundesregierung will die Wettbewerbsfähigkeit und die Attraktivität der dualen Berufsausbildung erhöhen. Gelingen soll dies insbesondere mit einer Mindestvergütung für Auszubildende, international vergleichbaren Abschlussbezeichnungen und Teilzeitausbildung. Der Bundestag hat der Novelle des Berufsbildungsgesetzes nun zugestimmt. >>mehr
23.10.2019
Nachtarbeit verringert deutlich die Reaktionszeiten bei den betroffenen Beschäftigten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie über die gesundheitlichen Auswirkungen von Schichtarbeit bei Beschäftigten im Pflegedienst. Durchgeführt hat die Studie das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV), Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA). >>mehr
18.10.2019
Elektronische Fahrtenbücher werden oft mit dem Zusatz „stressfrei“ beworben, dennoch müssen auch sie zeitnah und vollständig geführt werden. Das gilt nicht nur für die elektronische Datenaufzeichnung, sondern auch für erforderliche Ergänzungen, wie ein aktuelles Urteil zeigt. Hierüber informiert der Bund der Steuerzahler Bayern e.V. in einer Pressemitteilung. >>mehr
15.10.2019
Betriebsprüfungen müssen künftig auch bei fehlenden Beanstandungen zwingend durch einen Verwaltungsakt, der insbesondere den Umfang, die geprüften Personen und das Ergebnis der Betriebsprüfung festhält, beendet werden. Dies hat der 12. Senat des Bundessozialgerichts am 19.09.2019 entschieden und gleichzeitig vier Revisionen von mittelständischen Unternehmen zurückgewiesen (AZ: B 12 R 25/18 R und weitere). >>mehr
11.10.2019
Für zwölf Handwerke gilt künftig wieder die Meisterpflicht. Das hat das Bundeskabinett mit der Änderung der Handwerksordnung beschlossen. Ziel ist es, die Qualität und die Qualifikation im Handwerk zu stärken und die Strukturentwicklung im Handwerk und dessen Zukunft nachhaltig zu sichern. >>mehr
08.10.2019
Wer mit einer positiven Einstellung durch das Leben geht, ist nicht nur glücklicher, sondern hat auch ein geringeres Risiko für schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das geht aus einer aktuellen Auswertung von 15 Studien hervor, die im Fachblatt Jama Network erschienen ist. Hierüber informiert aponet.de – das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen – in einer aktuellen Pressemitteilung. >>mehr
02.10.2019
Während sich im Eckpunktepapier zum Dritten Bürokratieentlastungsgesetz (BEG III) aus Mai 2019 unter „III. Schutz der Arbeitnehmer und angemessener Aufwand beim Mindestlohn“ noch der Punkt „Anhebung und Dynamisierung der Minijob-Grenze“ befand, ist dieser im aktuellen Referentenentwurf nicht mehr zu finden. >>mehr
30.09.2019
Wer sich zum Handwerks- oder Industriemeister, zum Techniker, Betriebswirt oder staatlich geprüften Erzieher fortbilden will, soll ab August 2020 noch besser unterstützt werden. Das sieht der Gesetzentwurf zur Reform des Aufstiegs-BAföG vor, den das Bundeskabinett jetzt verabschiedet hat. >>mehr
24.09.2019
Zu viel Bürokratie hemmt Innovationen und schwächt den Wirtschaftsstandort Deutschland. Aus diesem Grund hat die Bundesregierung den „Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie (Drittes Bürokratieentlastungsgesetz – BEG III)“ auf dem Weg gebracht und will diesen noch im Herbst 2019 verabschieden. >>mehr
20.09.2019
Von zehn Neueinstellungen sind vier befristet. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Auf die Gesamtzahl der Beschäftigten bezogen arbeitet jeder zwölfte befristet. Auszubildende sind in dieser Zahl nicht berücksichtigt. >>mehr
17.09.2019
Schmerzen oder Beschwerden in der Brust – egal ob akut und heftig oder leicht und langsam – sollten ernst genommen werden, so die Hauptbotschaft einer neuen Studie im European Journal of Cardiovascular Nursing. Hierüber informiert aponet.de – das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen – in einer aktuellen Pressemitteilung. >>mehr
11.09.2019
Ein Heimarbeiter kann nach Maßgabe des Heimarbeitsgesetzes (HAG) eine Sicherung seines Entgelts für die Dauer der Kündigungsfrist sowie Urlaubsabgeltung nach dem Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) verlangen. >>mehr
09.09.2019
Vor einigen Tagen wurde der Referentenentwurf über die geplanten Rechengrößen 2020 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorgelegt. Dieser befindet sich nun zur Abstimmung in verschiedenen Gremien und soll im Oktober 2019 im Bundeskabinett beschlossen werden. >>mehr
05.09.2019
Etwa jeder siebte Beschäftigte in Vollzeit (14 Prozent) verbringt mehr als die Hälfte seiner Arbeitszeit im Freien. Jedoch erhält nur rund jeder dritte Betroffene (39 Prozent) eine regelmäßige Unterweisung über Gefährdungen durch die Sonnenstrahlung. >>mehr
03.09.2019
Lange Arbeitszeiten von Eltern erhöhen bei ihren Kindern das Risiko, im Vorschulalter an Übergewicht oder Fettleibigkeit zu leiden. Dies geht aus einer wissenschaftlichen Untersuchung hervor, über die das ÄRZTEBLATT in einer aktuellen Pressemitteilung informiert. >>mehr
28.08.2019
Wer einen Probearbeitstag verrichtet und sich ich dabei verletzt, ist gesetzlich unfallversichert. Dies hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden (AZ: B 2 U 1/18 R). >>mehr
26.08.2019
Zum 1. Januar 2020 soll es neue Sachbezugswerte geben. Damit müssen Arbeitgeber dann mit anderen Beträgen rechnen, wenn sie Arbeitnehmer beispielsweise kostenlos verpflegen. Die Anhebung orientiert sich an der Verbraucherpreisentwicklung. >>mehr
21.08.2019
Ab dem Jahr 2021 soll der Solidaritätszuschlag weitgehend abgeschafft werden. Vollständig befreit würden damit dann rund 90 Prozent der Zahlenden, weitere 6,5 Prozent wären teilweise befreit. Dies geht aus einem Gesetzentwurf hervor, den die Bundesregierung jetzt auf den Weg gebracht hat. >>mehr
19.08.2019
Vollzeitbeschäftigte verdienen in Deutschland rund 1/3 mehr als noch im Jahr 2000. Gleichzeitig ist ihre Anzahl um 0,8 Prozent zurückgegangen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage im Bundestag hervor, die Anfang August veröffentlicht wurde. >>mehr
15.08.2019
Aus dem Geburtsjahrgang 1950 gingen etwa 170.000 Personen sechs Monate nach Erreichen des Regelrentenalters 65 plus, also dem je nach Geburtsjahr geltenden gesetzlichen Renteneintrittsalter, einer abhängigen Beschäftigung nach. Dabei arbeiten besser ausgebildete Beschäftigte häufiger als geringqualifizierte im Rentenalter weiter – und auch öfter für denselben Arbeitgeber. Das geht aus einer heute veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. >>mehr
13.08.2019
Durch Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung gehen dem Fiskus jedes Jahr erhebliche Steuereinnahmen und Sozialabgaben verloren. Um dem entgegenzuwirken, hat der Bundesrat Ende Juni 2019 den Gesetzentwurf gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch beschlossen. >>mehr
08.08.2019
Wer regelmäßig joggt, Rad fährt oder schwimmt, verbraucht mehr Kalorien. Für adipöse Menschen sollte Ausdauersport deshalb eine gute Möglichkeit sein, um abzunehmen. Die Erfahrung zeigt aber, dass die Rechnung meist nicht aufgeht. Hierüber informiert das ÄRZTEBLATT in einer aktuellen Pressemitteilung. >>mehr
06.08.2019
Ändern sich die Betriebsdaten eines Unternehmens, muss das dem Betriebsnummern-Service der Bundesagentur für Arbeit (BA) mitgeteilt werden. Seit dem 1. Juli 2019 geht das nur noch elektronisch, so eine aktuelle Presseinformation der Bundesagentur für Arbeit. >>mehr